Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

 

GrünZeit: Neuauflage der App für heimisches Obst und Gemüse am Start

Pressemitteilung vom
Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein informiert über Neuauflage der GrünZeit-App.
Die GrünZeit-App auf einem Smartphonebildschirm

Wer beim Einkauf von Gemüse, Obst, Salaten und Kräutern lange Transportwege vermeiden und lieber vom heimischen Anbieter kaufen möchte, muss wissen, wann diese Lebensmittel bei uns Saison haben. Mit der App GrünZeit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein (VZSH) haben Verbraucherinnen und Verbraucher einen digitalen Saisonkalender direkt auf ihrem Smartphone. Die beliebte App gibt es ab sofort als Neuauflage für iOS- und Android-basierte Geräte.

Off

Saisonkalender-App: Die schnelle Hilfe für Planung und Einkauf

„Die Saisonkalender-App GrünZeit bietet Nutzern auf einen Blick die Möglichkeit, heimisches Obst und Gemüse der Saison zu erkennen und den Einkauf entsprechend zu planen“, so Selvihan Benda, Leiterin des Referats Lebensmittel und Ernährung der VZSH. Viele Supermärkte bieten ihr vielfältiges Angebot zu jeder Jahreszeit an. Demzufolge bestehen nicht selten Unsicherheiten, welche Kräuter, Obst- und Gemüsesorten zu welcher Jahreszeit in unseren Breiten wachsen. Die App der VZSH hilft beim Einkauf schnell weiter. Neben Monatsübersichten für einen kurzen Überblick, kann auch gezielt nach der Saison einzelner Obst- und Gemüsesorten geschaut werden. Die Symbole, wie beispielsweise eine grün unterlegte Sonne für den Freilandanbau, eine gelbe Lagerkiste oder ein rot unterlegtes Treibhaus machen schnell deutlich, wann Obst und Gemüse draußen wächst, aus dem gekühlten Lager oder Treibhaus kommt.

Regionaler und saisonaler Einkauf: Ein Plus für das Klima

Aktuell gibt es frische Blattsalate, Spargel und heimisches Obst aus der Region. Obwohl diese Lebensmittel gerade Saison bei uns haben, bieten Supermärkte weiter Importware an. „Weite Lebensmitteltransporte, insbesondere per Flugzeug, belasten jedoch das Klima. Das gleiche gilt, wenn heimische Produkte in beheizten Treibhäusern angebaut werden“, erklärt Benda. Die App GrünZeit unterstützt auch alle, die mit dem Einkauf das Klima schützen und den vollen Genuss heimischer Lebensmittel auskosten wollen.

GrünZeit nutzen: Hier steht die App zur Verfügung

Wer die GrünZeit App schon kennt, wird sich vermutlich wundern, dass sie zeitweise nicht zur Verfügung stand. „Mit Neuauflage des Saisonkalenders der Verbraucherzentralen in der Printversion, haben wir auch die App GrünZeit überarbeitet“, so Benda. Die App ist kostenlos für Android und iOS verfügbar und steht allen Nutzern im Google Play Store oder App Store in seiner aktuellsten Version zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Saisonkalender sowie eine Printversion finden Sie hier.

Wer sich für Klimaschutz und Ernährung interessiert, bekommt hier wertvolle Tipps für den Alltag.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Ein Handydisplay, auf dem Prime Video steht

Sammelklage gegen Amazon Prime: Klageregister geöffnet

Im Januar 2024 kündigte Amazon an, ab Februar Werbung auf seinem Video-Streaming-Angebot zu schalten. Nur gegen einen Aufpreis von 2,99 Euro pro Monat blieb Amazon Prime werbefrei. Die Verbraucherzentralen hielten das für unzulässig. Nun ist das Klageregister für eine Sammelklage geöffnet.
Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.