Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

 

Buchtitel "Bärenstarke Kinderkost": Pressematerial

Bärenstarke Kinderkost
Ratgeber mit Rezepten für Appetit auf Abwechslung



Bärenstarke Kinderkost
Ratgeber mit Rezepten für Appetit auf Abwechslung

Off

Titelbild des Ratgebers Bärenstarke Kinderkost

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Für Familien vielleicht auch eine Gelegenheit, die freie Zeit mal wieder zum gemeinsamen Kochen zu nutzen: Gemüse putzen, Teig kneten, Obst schnippeln und neue Gerichte auszuprobieren kann nicht nur Spaß, sondern auch Abwechslung auf den Tisch bringen. Der Ratgeber „Bärenstarke Kinderkost“ der Verbraucherzentrale ist mit 85 Rezepten eine echte Fundgrube, damit dabei der ausgewogene Speiseplan nicht aus dem Blick gerät. Und das Beste: Die Zubereitung der Vorschläge fürs Frühstück, Mittagessen und für den Nachtisch dauert meist nicht länger als eine halbe Stunde. Da bleibt dann noch ausreichend Zeit für andere Ferienaktivitäten.

Das Buch spricht Familien mit kleinen Essern vom zweiten bis zum
14. Lebensjahr an. Es gibt Wissenswertes an die Hand, was Kinder brauchen und wie viel. Wie hoch deren Energiebedarf in welchem Alter ist, ob der Körper Süßes braucht oder ob eine Extrawurst mit speziellen Kinderlebensmitteln sinnvoll ist. Ein Kapitel, was man über die einzelnen Lebensmittel und über Lebensmittelunverträglichkeiten wissen sollte, rundet die Einführung ab. Dass gut geplant schon halb gekocht ist – dahinter verbirgt sich echte Hilfe, um bärenstarke Kinderkost einfach, schnell und lecker auf den Tisch zu bringen. Ob Möhren-Kräuter-Tarte oder cremige Kürbissuppe, Rosinenschnecken oder Muffins – die
85 Rezepte geben dafür viele Anregungen. Und ganz nebenbei gelingt es so, Appetit auf Gesundes zu machen und die Essgewohnheiten der Jüngsten nachhaltig zu prägen.

Der Ratgeber „Bärenstarke Kinderkost. Einfach, schnell und lecker“ hat 216 Seiten und kostet 16,90 Euro, als E-Book 13,99 Euro.

Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich.

 

Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.