Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

 

Girokonto und Zahlungsverkehr: Workshop mit Expert:innen

Stand:
Buchen Sie in Nordrhein-Westfalen unseren kostenlosen Workshop für Schüler:innen der Sek I, II und junge Erwachsene aus unserem Programm „Durchblick“ rund um die Thematik Girokonto und Zahlungsverkehr.
Eine Bankkarte steckt im Schlitz eines Geldautomaten
Off
  • Zielgruppe: Ab der 8. Klasse, für Auszubildende und Studierende, keine Vorkenntnisse erforderlich
  • Zeitlicher Umfang: 90 Minuten
  • Themengebiete: Finanzen und Versicherung; Girokonto; Kontoauszug; Bargeldloser Zahlungsverkehr; Bankkarten; Online-Banking; Kontoüberziehung; Phishing; Online-Shopping
  • Kosten: kostenfrei
  • Kontakt: Sie möchten der Workshop „Kaufwunsch und Konsum“ buchen? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an durchblick@verbraucherzentrale.nrw.
Beschreibung

Auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Girokonto und Zahlungsverkehr gibt es in diesem Themenbereich Antworten. Je nach Klassenstufe und Bedarf können inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden: die wichtigsten Kriterien für die Auswahl einer Bank und eines Girokontos, Funktionsweisen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, Sicherheit im Online-Shopping, oder ein Überblick über Finanzdienstleister. Zusätzlichen werden Risiken der Kontoüberziehung und des Kredit-Kaufs erarbeitet.

Lernziele

Die Teilnehmenden…

  • können Girokonten nach erlernten Kriterien für sich bewerten.
  • erarbeiten den sicheren Umgang mit ihrem Konto (auch online).
  • erkennen die Notwendigkeit, Kontostand und Kontobewegungen zu prüfen.
  • bewerten die Vor- und Nachteile von Krediten.
Formatbeschreibung und Hinweise zur Methodik

Dieses Modul ist Teil des Themenbaukastens „Durchblick", den wir für Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren in Schulen und (Bildungs-)Einrichtungen anbieten. Gerne stellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Trainingsprogramm aus den weiteren Modulen zum Thema Finanzen und Recht zusammen. Die inhaltlichen Schwerpunkte, methodischen Ansätze und zeitlichen Varianten werden an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe angepasst. In jedem Modul werden die theoretischen Grundlagen durch praktische Übungen vertieft.

Lehrplanbezug/ Kompetenzdimension
  • Der Workshop findet in Ihrer Schule oder außerschulisch in Ihrer Einrichtung/ Organisation statt. Unsere Expert:innen kommen zu Ihnen und führen unter Ihrer Aufsicht den Workshop durch.
  • Für die in Nordrhein-Westfalen gültigen Rahmenvorgabe "Verbraucherbildung in Schule in der Primarstufe und Sekundarstufe I" leisten die Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW einen Beitrag zur konkreten Umsetzung  im Unterricht.
  • Die Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW fördern die (frühzeitige) Vermittlung von Verbraucherbildung als einen wichtigen Schritt zur Stärkung der Verbraucherkompetenzen. Sie ermöglichen im Sinne einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) Heranwachsenden,
    • das eigene Verhalten zu reflektieren,
    • Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen,
    • eigene Handlungsspielräume zu erkennen und Handlungskompetenz zu erwerben,
    • die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen abzuschätzen und
    • verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen treffen zu können. 

Mit ihren Bildungsangeboten leistet die Verbraucherzentrale NRW einen Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG), insbesondere von SDG 4 "Hochwertige Bildung". Unsere Angebote zu den Themen Energie und Klima unterstützen  die Umsetzung des Ziels 7: Nachhaltige und saubere Energie und des Ziels 13: Weltweit Klimaschutz umsetzen.

Hinweise zur Nachbereitung
  • Zu diesem Thema gibt es von der Verbraucherzentrale auch ein Selbstlernangebot: Bargeldloses Bezahlen
  • Nutzen Sie auch unseren Wissenspodcast „V macht schlau“, in dem in kurzen Episoden verschiedene Finanz-Themen behandelt werden.