Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Vorsicht, Abzocke: Falsche Inkassoschreiben im Umlauf

Stand:

Als eine über 70-jährige aus Gaarden im Dezember ihre Post öffnete, bekam sie einen Schreck: Ein Inkasso-Unternehmen forderte 643,65 Euro von ihr. In dem Schreiben hieß es, sie hätte eine Rechnung aus dem Jahr 2014 nicht beglichen und auf weitere Zahlungsaufforderungen nicht reagiert.

Illustration mit Schreiben und Lupe
Off

Eine Woche Alpträume
Die Betroffene konnte sich nicht erinnern, dass sie jemals eine Rechnung nicht bezahlt hatte. Eine Woche lang konnte sie nicht schlafen. Die Inkasso-Forderung enthielt auch ein Angebot: Wenn sie innerhalb von 7 Tagen bezahlen würde, wären nur noch 358,78 Euro fällig. Damit die Alpträume aufhören, wollte sie das Angebot annehmen, hatte den beiliegenden Überweisungsträger bereits ausgefüllt und wollte ihn bei ihrer Hausbank abgeben.

Schwiegersohn hakt nach
Zum Glück für die Seniorin wurde ihr Schwiegersohn stutzig, wandte sich an uns und schickte die Inkasso-Forderung. Nach einer Überprüfung konnten wir feststellen, dass die Forderung gefälscht war. Grammatikfehler im Schreiben und die Forderung nach Überweisung auf ein Konto in Großbritannien wiesen darauf hin.

Ins Visier von Betrügern geraten
Ein paar Monate später bekam die Betroffene erneut eine Forderung. Diesmal von einem anderen Inkasso-Büro. Nach unserer Überprüfung empfahlen wir ihr, auch diese zu ignorieren. Im April 2021 folgte eine erneute Inkasso-Forderung in Höhe von 268,60 Euro. Diesmal sollte das Geld nach Griechenland überwiesen werden. In jedem Schreiben war eine andere Summe und ein anderes Inkasso-Büro angegeben.

Inkasso-Forderungen: erst prüfen, dann zahlen
Haben Sie auch eine Inkasso-Forderung bekommen und fragen sich, ob Sie bezahlen müssen? In unserem Online-Inkasso-Check können Sie die Forderung kostenlos selbst überprüfen. Sollten Sie dann immer noch unsicher sein oder Unterstützung brauchen, kommen Sie gern in unsere Sprechstunde in Gaarden oder Neumühlen-Dietrichsdorf.