Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Studieren und Geld verdienen

Stand:

Viele Student*innen arbeiten nebenbei und bessern so ihre Finanzen auf. Im Hinblick auf Steuern und Sozialversicherungspflicht gibt es Unterschiede zwischen Dauerbeschäftigungen und Aushilfsjobs.

Sparglas mit Geld fürs Studium
Off

Studieren ist teuer: Im Durchschnitt 800 Euro brauchen Studierende pro Monat für Miete und Lebensunterhalt. Deshalb suchen sich etwa zwei Drittel der Studierenden einen Job. Ob Minijob, Werksstudententätigkeit, Semesterferien-Job oder vergütetes Praktikum – es gibt viele Möglichkeiten, neben dem Studium etwas Geld zu verdienen. Achtung: Wer von der Sozialversicherungspflicht befreit bleiben will, sollte nicht mehr als 450 Euro nach Hause bringen. Tipp für Bezieher von BAföG: Eine Praktikumsvergütung im Rahmen eines freiwilligen oder Pflichtpraktikums zählt als Einkommen, sobald man die 1000 Euro-Marke knackt. Einen Überblick über alle Regelungen zu Studentenjobs, Steuern und Sozialversicherungsabgaben bietet die Deutsche Rentenversicherung.