Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Sparen mit Preselection

Stand:

Telekom-Kunden, die ihren Anschluss auf die Netzvorwahlnummer eines anderen Anbieters fest voreinstellen lassen, können dadurch Geld sparen. Wer wieder zur Telekom zurück will, muss sich unbedingt neu anmelden.

On

Was ist Preselection?

Beim Preselection können Kunden der Telekom Deutschland GmbH einen zweiten Telefonanbieter voreinstellen lassen, über den dann die Telefonate geführt werden.

Sie telefonieren dann zwar von Ihrem Anschluss aus, aber die Verbindungen finden durch den anderen Anbieter statt. Im Gegensatz zum Call-by-Call müssen Sie keine „Sparvorwahl“ mehr angeben, da die Gespräche durch die Voreinstellung automatisch durch den anderen Anbieter durchgeführt werden. Sie können Ihren Telefonanschluss nur für Orts- oder nur für Ferngespräche auf einen anderen Netzbetreiber fest voreinstellen lassen und dafür auch zwei unterschiedliche Anbieter auswählen. Selbst bei der Wahl von Preselection können Sie weiterhin Call-by-call-Anrufe durchführen. Sollten Sie sich für eine Voreinstellung entscheiden, erhalten Sie von der Telekom für die monatliche Grundgebühr und das Nutzen von Sonderrufnummern sowie den Preselectionanbietern für die durchgeführten Telefonverbindungen getrennte Rechnungen.

Lohnt sich die Preselection?

Hier kommt es auf Ihr Telefonverhalten ab. Viele Anbieter haben attraktive Flatrateangebote mit denen Sie unbegrenzt telefonieren können, so dass sich die Voreinstellung meist nicht mehr lohnt. Führen Sie jedoch viele Auslandsgespräche, so kann Preselection auch eine Alternative sein.

Bevor Sie sich für Preselection entscheiden, rechnen Sie sich genau durch, ob sich Preselection für Sie überhaupt lohnt. Beachten Sie hier, ob ein Mindestumsatz anfällt und wie die Gespräche abgerechnet werden. Wenn Sie immer nur kurze Gespräche führen, sollten Sie keine Abrechnung im Minutentakt wählen. Telefonieren Sie viel ins Ausland, erkundigen Sie sich auch bei Ihrem Anbieter, ob dieser nicht ein für Sie günstiges Auslandspaket im Angebot hat.

Kein Telekomkunde und dennoch Preselection möglich?

Die Telekom Deutschland GmbH ist aufgrund ihrer immer noch marktbeherrschenden Position dazu verpflichtet, ihren Kunden Preselection zu ermöglichen. Für andere Netzbetreiber gilt das derzeit nicht. Sind Sie also Kunde bei einem anderen Anbieter, ist keine Preselection möglich.

Wo melde ich mich für Preselection an?

Sind Sie an Preselection interessiert, müssen Sie sich bei dem gewünschten Anbieter anmelden. Dieser leitet dann Ihren Auftrag an die Telekom Deutschland GmbH weiter, wo nach wenigen Tagen die technische Umstellung erfolgt. Mit Eintippen der Zahlen 0311 (Ortsnetz) bzw. 0310 (Fernverbindungen) an Ihrem Telefon können Sie feststellen, ob Ihr Anschluss schon umgestellt ist.