Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Lockvogelangebote: Schnäppchen vergriffen

Stand:

Es kommt doch immer wieder vor: Der Flachbildfernseher zum Schnäppchenpreis, das spottbillige Notebook oder die unschlagbar günstige Markenbutter ist am Morgen des ersten Aktionstags "leider schon ausverkauft"? 

Off

Sie ärgern sich zu recht - haben aber leider keinen Rechtsanspruch auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die Artikel aus dem Sonderangebot. Gleichwohl kann die mangelhafte Bevorratung seitens des Handels einen Rechtsverstoß gegen das UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) darstellen, der von autorisierten Institutionen wie die Verbraucherzentralen abgemahnt werden kann.

Wenn es sich bei einem Lockvogelangebot um ein Irreführungsangebot hinsichtlich der Vorratsmenge handelt, begeht der Anbieter einen Wettbewerbsverstoß gemäß § 5. Dort ist geregelt, dass dieser eine ausreichende Vorratsmenge mit preisgünstigen Angeboten vorhalten muss. Der Verbraucher kann erwarten, dass die angebotenen Waren zu dem angekündigten oder nach den Umständen zu erwartenden Zeitpunkt in einer Menge vorhanden sind, die die zu erwartende Nachfrage deckt. 

Wir können solche Verstöße verfolgen und abmahnen. Dazu benötigen wir diese vollständig ausgefüllte Checkliste und Ihre Erklärung an eidesstatt, dass alle Angaben korrekt gemacht wurden.

Bitte drucken Sie dazu unsere Checkliste Lockvogelangebote aus und senden sie ausgefüllt an folgende Adresse:

Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein
Hopfenstraße 29
24103 Kiel