Menü

Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Ausfälle und Verspätungen am Flughafen: Was Betroffene tun können

Am Hamburger Flughafen werden nach dem Stromausfall auch heute viele Flüge storniert oder starten verspätet. Betroffene Passagiere sollten sich bei ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter melden und Ansprüche auf Schadenersatz klären. Beratung bietet die Verbraucherzentrale.

Reisende warten in der Abflughalle
Off

Bei einer Verspätung von mindestens fünf Stunden können Fluggäste ihr Ticket zurückgeben und sich die Kosten erstatten lassen. Darüber hinaus bieten einzelne Fluggesellschaften den Passagieren an, ihre Tickets in Bahntickets umzuwandeln, kostenlos umzubuchen oder kurzfristig von einem anderen Flughafen aus zu starten.

Anspruch auf Verpflegung, Übernachtung und Taxi

Bei Annullierung des Fluges oder Verspätungen ab zwei Stunden besteht ein Anspruch auf Mahlzeiten und Getränke. Meist erhalten die Passagiere Gutscheine, die sie in örtlichen Geschäften oder Restaurants einlösen können. Außerdem muss die Fluggesellschaft oder der Veranstalter die Kosten für Hotel und Taxi übernehmen, sofern sich der Flug auf einen anderen Tag verschiebt. 

Schadenersatz bei Pauschalreisen

„Pauschalreisende können Anspruch auf Schadenersatz für nutzlos aufgewendete Urlaubszeit geltend machen, wenn sie aufgrund des Stromausfalls mehr als einen Tag verspätet den Urlaub antreten“, so Julia Buchweitz, Expertin für Reiserecht bei der Verbraucherzentrale. Über ihre Rechtsansprüche können sich Betroffene bei der Verbraucherzentrale beraten lassen.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.