Menü

Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Extra-Portion Protein: Viel Werbung, wenig Wirkung

Pressemitteilung vom

In Supermärkten liegen immer mehr Produkte mit extra viel Protein in den Regalen. Doch natürliche Lebensmittel wie Kartoffeln, Getreide und Milchprodukte reichen für den täglichen Eiweißbedarf völlig aus. Beim Abnehmen und für den Muskelaufbau sind angereicherte Produkte überflüssig.

Regale im Supermarkt
Off

Proteine sind angesagt. Wer schlank und muskulös werden will, muss viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate essen – diesen Eindruck bekommt man beim Blättern in Fitnessmagazinen und bei der Suche nach Tipps zum Abnehmen. Wie Lebensmittelhersteller den Protein-Trend für ihre Produktvermarktung nutzen, zeigt sich in jedem Supermarkt. Nach Eiweißbrot und Proteinriegeln gibt es nun auch Eis, Müsli, Nudeln und viele andere Produkte mit Extra-Proteinen. „Sogar Lebensmittel wie Joghurt oder Käse, die von Natur aus viel Protein enthalten, werden zusätzlich mit Proteinen angereichert“, so Selvihan Koç von der Verbraucherzentrale. 

Irrglaube von Abnehmen und Muskelaufbau

Die Werbewelle für eiweißreiche Lebensmittel hat Folgen: Viele Menschen glauben, dass sie abnehmen, leistungsfähiger werden und Muskeln aufbauen, wenn sie besonders viel Protein zu sich nehmen. Doch das ist ein Irrtum. Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) genügen täglich 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Für einen 65 Kilogramm schweren Menschen sind das 52 Gramm. Angereicherte Lebensmittel sind dafür unnötig – selbst für ehrgeizige Freizeitsportler.

Pflanzliche Proteine nicht vergessen

„Wer sich abwechslungsreich ernährt und auf eine ausgewogene Mischung von pflanzlichen und tierischen Proteinen achtet, ist gut versorgt“, so Ernährungsexpertin Koç. Kartoffeln mit Quark oder Ei, Getreide mit Milch oder Joghurt sowie ein einfaches Käsebrot sind die richtige Wahl, um die Proteinspeicher natürlich und effektiv aufzufüllen. Angereicherte Produkte können beim Abnehmen sogar hinderlich sein, weil sie neben Proteinen oft reichlich Zucker und andere Kohlenhydrate enthalten. Dazu sind sie oft teurer als vergleichbare Lebensmittel und enthalten viele Zusatzstoffe. Zu viel Protein kann über einen längeren Zeitraum die Nieren belasten, da besonders viel Harnstoff gebildet wird, der über stärkere Nierentätigkeit ausgeschieden werden muss.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.