Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Doppelt gewonnen: Auszeichnung fürs Stromsparen

Pressemitteilung vom

Wie einfach Energiesparen sein kann, hat eine Familie aus Jevenstedt bei der landesweiten Stromsparaktion "stromabwärts!" vorgemacht und eine Kanaltour quer durch Schleswig-Holstein gewonnen.

Off

Effiziente LED-Lampen, abschaltbare Steckerleisten und ein Wasserkocher im Dauereinsatz - mit solchen einfachen Mitteln haben Catharina Willnecker und ihre Familie im Haushalt viel Strom gespart. So ist es gelungen, nach Familienzuwachs und Umzug in ein großes Haus nicht mehr Energie zu verbrauchen als vorher und den Jahresverbrauch über vier Jahre auf demselben Niveau zu halten.

Auf Kurs stromabwärts

Die landesweite Stromsparaktion der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz (EKSH) und der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein (VZSH) mit regionalen Partnern hat dazu beigetragen, die Jevenstedter auf den richtigen Kurs "stromabwärts!" zu bringen – und die Haushaltskasse zu schonen. Als Gewinner einer Quartalsverlosung hat die vierköpfige Familie jetzt doppelt Grund zur Freude: Mit dem Raddampfer "Freya" geht es auf dem Nord-Ostsee-Kanal einmal durch die Mitte Schleswig-Holsteins von Kiel nach Brunsbüttel.

2000 Kilowattstunden pro Jahr für vier Personen

Den Gutschein für die Reise "kanalabwärts" überreichte EKSH-Projektleiter Dr. Klaus Wortmann an der Kanalfähre Breiholz. Für die Kinder der Gewinner, Matts (4) und Amela (6), gab es passend dazu ein Schlauchboot. "Wer seinen Stromverbrauch kennt, kann mit einfachen Mitteln locker zehn Prozent im Jahr an Strom sparen", so Wortmann. "Für einen Vier-Personen-Haushalt sind 2000 Kilowattstunden im Jahr überdurchschnittlich gut." Dies bestätigt Niels Christiansen von der VZSH und ergänzt: "Für alle, die wissen wollen, wie sie ihren Stromverbrauch senken können, steht unsere Energieberatung bereit – in der Rendsburger Stadtbücherei oder mit einem Energie-Check zuhause."

Internet-Logbuch hilft beim Stromsparen

"Wir versuchen generell Strom zu sparen", erzählte die 28-jährige Steuerfachangestellte, die sich im Herbst 2013 als eine der ersten Teilnehmerinnen bei "stromabwärts!" registriert hatte. "Mich hat die Aktion interessiert. Ich wollte wissen, was man besser machen kann." Um den Verbrauch im Blick zu haben, liest sie den Stromzähler regelmäßig ab und trägt den Wert im Internet-Logbuch ein. Die Internetseite von "stromabwärts!" steht auch nach Abschluss der erfolgreichen Stromsparaktion zur Verfügung. Das System zeigt automatisch an, wie weit man von seinem individuellen Stromspar-Ziel entfernt ist und wie die Prognose des Stromverbrauchs für das ganze Jahr aussieht.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.