Menü

Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Tipps und Themen aus dem Verbraucheralltag bei der Digitalen Woche Kiel

Pressemitteilung vom

Leben im Smart Home, Einkaufen im Internet oder Kontakte pflegen mit Facebook – der Alltag in der digitalen Welt bietet auf den ersten Blick viel Komfort. Für Verbraucher bringen die ständig wachsenden Möglichkeiten auch versteckte Fallen und Risiken mit sich. 

junge Frau mit Tablet PC und Kreditkarte
Off

Mit öffentlichen Vorträgen, Workshops für Schulklassen und einer Ausstellung informiert die Verbraucherzentrale während der Digitalen Woche Kiel vom 08. bis 15. September über die Digitalisierung im Verbraucheralltag. Dabei geht es um Themen wie Datenschutz und Privatsphäre, Abzocke im Internet und den sicheren Umgang mit Angeboten in der digitalen Welt. 

Ausstellung im Landeshaus mit gefährlichen Produkten

Die Marktwächter Digitale Welt zeigen im Kieler Landeshaus eine Ausstellung der Bundesnetzagentur mit gefährlichen Produkten, die aus dem Verkehr gezogen wurden. „Das sind zum Beispiel Drohnen oder verbotene Spionagegeräte wie ein Teddybär, in dessen Nasenspitze eine kleine Videokamera versteckt ist“, erläutert Tom Janneck, Teamleiter der Marktwächter Digitale Welt. Mit dem Marktwächter-Projekt beobachten und untersuchen die Verbraucherzentralen den digitalen Markt aus Sicht der Verbraucher. Begleitend zur Ausstellung bieten die Marktwächter Workshops für Schüler und Lehrkräfte an. Darin geht es um aktuelle Probleme im digitalen Alltag aus der Sicht von Jugendlichen. 

Das Programm der Verbraucherzentrale zur Digitalen Woche Kiel

Ausstellung: Marktüberwachung der Bundesnetzagentur
Samstag, 08.09. bis Samstag, 15.09.2018, täglich von 10 bis 18 Uhr, Führungen jeweils um 13 Uhr,
im Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel, Halle 1. Stock, Personalausweis erforderlich. Mehr Informationen hier.

Workshop: Digitalisierung im Gesundheits- und Pflegebereich
Montag, 10.09., 10 bis 12 Uhr,
Camp 24/7, Kiellinie, 24103 Kiel
Juristin Joanna Batista stellt Beispiele der Digitalisierung im Pflege- und Gesundheitswesen vor und lädt Teilnehmer zum Austausch ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung unter batista@vzsh.de. Mehr Informationen hier. 

Vortrag: Smart Home – was hat der Verbraucher davon?
Montag, 10.09., 17 bis 18:30 Uhr,
Alte Post, Stresemannplatz 1-3, 24103 Kiel,
Energieberater Dipl. Ing. Ingo Sell stellt den aktuellen Stand der intelligenten Haustechnik vor und geht auf Chancen und Risiken für Nutzer ein. Mehr Informationen hier.

Vortrag: Facebook & Co
Dienstag, 11.09., 14:30 bis 16:30 Uhr,
Camp 24/7, Kiellinie, 24103 Kiel
Jurist Dr. Boris Wita zeigt anhand aktueller Zahlen, welchen Preis Verbraucher bei Facebook wirklich für die vermeintlich kostenlose Nutzung zahlen. Mehr Informationen hier.

Vortrag: Sicherheitsstrategien im digitalen Alltag – Beispiel Internet
Dienstag, 11.09., 16 bis 18 Uhr,
Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel, Konferenzsaal, 1. Stock, Personalausweis erforderlich,
Tom Janneck, Teamleiter der Marktwächter Digitale Welt und Christian Krause vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) erläutern Fallen im Internet und wie sich Verbraucher dagegen wappnen können. Mehr Informationen hier.

Vortrag: Fallstricke im digitalen Alltag
Mittwoch, 12.09., 16 bis 17:30 Uhr, Freitag, 14.09., 16 bis 17:30 Uhr,
Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel, Raum 121, 
Personalausweis erforderlich,
Tom Janneck, Teamleiter der Marktwächter Digitale Welt, berichtet von Verbraucher-Erfahrungen mit Abzocke im Internet. Anschließend besteht die Möglichkeit einer Führung durch die Ausstellung der Bundesnetzagentur zur Marktüberwachung in der Halle des Landeshauses. Mehr Informationen hier.

Workshop für Schulen: Digitaler Alltag aus der Sicht Jugendlicher
Zeitraum 8. bis 17. September, auf Anfrage
In der rund 90 Minuten langen Veranstaltung für Schulklassen werden die Erfahrungen und Probleme von Jugendlichen im digitalen Alltag aus verschiedenen Perspektiven diskutiert. 
Kontakt: Tom Janneck (janneck@vzsh.de) 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.