Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Chaos beim Kundenservice: ehemalige KielNet-Kunden klagen über 1&1

Pressemitteilung vom

Für viele ehemalige KielNet-Kunden bedeutet der Verkauf ihres Anbieters an Versatel und 1&1 Ärger. Vor allem über den nicht funktionierenden Kundenservice gibt es viele Beschwerden. Die Verbraucherzentrale informiert deshalb die Bundesnetzagentur.

Off

Viele Kunden des früheren Telekommunikationsanbieters KielNet beschweren sich bei der Verbraucherzentrale, weil sie mit ihrem neuen Anbieter 1&1 Ärger um Vertragslaufzeiten, Kündigung und Kundenservice haben. Versatel hatte den Anbieter KielNet vor fünf Jahren übernommen und gehört seit zwei Jahren zu 1&1. "Verbraucher, die sich vor Jahren bewusst für den lokalen Anbieter KielNet mit Kundenservice vor Ort entschieden hatten, wurden zunächst an die Versatel AG und anschließend an den Großkonzern 1&1 Telecom GmbH weitergereicht", erläutert Dr. Boris Wita, Telekommunikations-Experte der Verbraucherzentrale. "Leider lief dabei nicht alles glatt."

Lange Laufzeiten und mangelnder Kundenservice

Mit einem "Informationsschreiben" hatte 1&1 seinen ehemaligen KielNet-Kunden empfohlen, auf ein Vertragsangebot mit einer neuen Mindestlaufzeit von 24 Monaten umzusteigen. Haben die Kieler Kunden nun ein Problem mit ihrer Kündigung, stehen sie allein da. Die im ersten Anschreiben genannte Service-Nummer funktioniert nicht mehr. Dort werden Kunden an eine andere Hotline verwiesen. Wer dort anruft, erreicht ein Kieler Call-Center. "Die Mitarbeiter dort geben an, dass sie keine Entscheidungsbefugnis haben, und verweisen auf die allgemeine Hotline von 1&1 in Montabaur", schildert der Experte. Bei der 1&1 Hotline heißt es, mit der alten Kundennummer von KielNet könne man nichts anfangen, eine neue gebe es aber noch nicht. Darauf wurden Anrufer wieder an die Kieler Rufnummer verwiesen. "Über diesen unhaltbaren Zustand informieren wir die Bundesnetzagentur", so Dr. Wita. Betroffene Kunden sollten ihre Beschwerden schriftlich an die Zentrale von 1&1 in Montabaur richten.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.