Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Die richtige Heizung für den Neubau finden

Pressemitteilung vom

Die Wahl der richtigen Heizung gehört beim Hausbau zu den wichtigsten Entscheidungen und wirkt sich auf den Wert der Immobilie aus. Wohnkomfort, Energiekosten und umweltschonende Technik spielen dabei eine Rolle.

Off

Beim Heizen mit fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas sind Brennwertkessel heute Standard. Im Vergleich zu anderen Systemen liegen die Anschaffungskosten hier niedrig, aber im laufenden Betrieb kommen Wartungskosten und steigende Brennstoffpreise hinzu. Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz verpflichtet Eigentümer, in Neubauten mit Brennwertheizungen auch erneuerbare Energien zu nutzen - zum Beispiel in Form einer Solarthermieanlage zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung.

Wärme aus der Erde oder dem Grundwasser

Eine solche Anlage lässt sich auch mit einem Pellet- oder Scheitholzkessel kombinieren. Elektrische Erd- oder Wasser-Wärmepumpen bieten eine Alternative zum Heizkessel. Sie ziehen Wärme aus dem Erdreich oder dem Grundwasser. Trotz vergleichsweise hoher Anschaffungskosten lohnt sich die Wärmepumpe in vielen Neubauten. Voraussetzung ist eine gute Wärmedämmung sowie die Möglichkeit, eine Fußbodenheizung einbauen zu lassen. Von Luftwärmepumpen raten Energieberater ab, da sie viel Strom verbrauchen.

Strom und Wärme aus dem Blockheizkraftwerk

Eine bewährte Lösung in Mehrfamilienhäusern bieten Blockheizkraftwerke. Sie erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme und sind daher besonders effizient. Mittlerweile gibt es von verschiedenen Herstellern auch Nano-Blockheizkraftwerke für Einfamilienhäuser.

Zuschuss vom Staat sichern

Mit der Nutzung von Förderprogrammen können Bauherren für die neue Heizung zinsgünstige Kredite oder staatliche Zuschüsse bekommen. Wichtig dabei ist es, den Antrag zu stellen, bevor man den Auftrag für die neue Anlage erteilt. Die Energieberater der Verbraucherzentrale helfen, die richtige Heizungsanlage zu finden und sich die passende Förderung dafür zu sichern. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.