Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Unsere aktuellen Online-Vorträge

Stand:

Hier bieten wir eine Übersicht unserer regelmäßigen kostenlosen Online-Vorträge zu aktuellen Themen rund um Ernährung, Energie, Klimaschutz und Finanzen. Interessierte können einfach und bequem von zuhause aus teilnehmen, die Vorträge live im Internet verfolgen und im Expert*innen-Chat Fragen stellen. 

junge Frau sitzt mit Tablet beim Frühstück

Unsere Informationen finden Sie im Internet unter vzsh.de

On

Melden Sie sich zu unseren Online-Seminaren an und nehmen Sie bequem von Zuhause aus teil. Dazu brauchen Sie lediglich ein internetfähiges Gerät wie PC, Laptop, Tablet oder Smartphone sowie Lautsprecher oder Kopfhörer, um den Ton abzuspielen. Kamera und Mikrofon sind nicht zwingend erforderlich (weitere Hinweise hier). Die Teilnahme ist kostenlos.
Sofern Sie im Online-Seminar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit E-Mail-Adresse und einem Nickname bzw. Pseudonym anmelden. Je nach Einstellung durch die Moderationsleitung ist Ihr Name bzw. Pseudonym auch für andere Teilnehmer*innen der Veranstaltung zu sehen. 

Die Vorsorgevollmacht
02.12.2020, 15.00 - 16.00 Uhr

Schnell kann es im Leben passieren, dass man sich in einer Situation befindet, in der eine rechtliche Vertretung notwendig wird. Können einen dann die nahen Angehörigen automatisch vertreten? Welche Dinge sollte man unbedingt regeln? Worauf sollte man bei einer Vollmacht ganz besonders achten? Auf diese und viele andere Fragen zu diesem Thema gibt unser Online-Vortrag „Vorsorgevollmacht“ die Antworten. Sie erhalten viele Informationen, um eine Vorsorgevollmacht selbst verfassen zu können. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Die Betreuungsverfügung
02.12.2020, 16.30 - 17.30 Uhr

Im Zusammenhang mit der Vorsorge fallen oft Begriffe wie gesetzliche Betreuung, Betreuungsverfügung oder gesetzlicher Betreuer. Was sich genau dahinter verbirgt, und wer Betreuer werden kann oder wie das Betreuungsverfahren abläuft, erläutern wir in unserem Online-Seminar „Betreuung und Betreuungsverfügung. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Energie sparen mit Wärmedämmung
08.12.2020, 17.30 - 19.00 Uhr

Bestimmt haben Sie schon gehört, dämmen sei schlecht fürs Gebäude und Wände könnten dann nicht mehr atmen. Das ist Unsinn. Die richtige Wärmedämmung schafft ein angenehmes Raumklima, hält im Winter die Wärme im Haus und verhindert im Sommer ein Aufheizen der Räume. In diesem Vortrag erläutern unsere Energieberater die Möglichkeiten der Wärmedämmung. Der Vortrag ist dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei. Hier geht es zur Anmeldung.

Klarheit und Wahrheit? Lebensmittelkennzeichnung im Fokus
08.12.2020, 17.00 - 18.00 Uhr

Aromen statt echter Früchte in Joghurt und Tee, oder als Hefeextrakt getarnter Geschmacksverstärker – bei Lebensmitteln wird viel getäuscht und geschummelt. Wir erläutern, was hinter laktosefreien und glutenfreien Lebensmitteln steckt und warum es plötzlich so viele davon gibt. Ein weiterer Aspekt sind versteckte Preiserhöhungen und falsche Grundpreise. Wir zeigen, was beim Einkauf zu beachten ist, geben praktische Tipps für den Alltag und stellen das Online-Portal "Lebensmittelklarheit" vor. Hier geht es zur Anmeldung.

Heizungserneuerung: Wie packt man’s richtig an?
08.12.2020, 18.00 - 19.30 Uhr

Viele Fragen sind vor dem Heizungstausch zu klären und vor allem eine Entscheidung möglichst zugunsten erneuerbarer Energien zu treffen. Was ist zu beachten, welche Alternativen zur Ölheizung kommen in Frage, wieviel Energie lässt sich sparen und wo gibts Fördermittel? Bei der Suche nach der passenden Heiztechnik für Ihr Haus bieten sich vielfältige Lösungen, immer mehr auch in Kombination mit Solarenergie. Auch andere innovative Lösungen sind inzwischen ausgereift und erfreuen sich zudem hoher Zuschüsse durch Förderprogramme des Bundes. An diesem Abend bekommen Sie eine echte Entscheidungshilfe und objektive Beratung. Hier geht es zur Anmeldung.

Patientenverfügung
09.12.2020, 14.00 -15.00 Uhr

Eine Patientenverfügung soll regeln, welche medizinischen Maßnahmen Sie im Ernstfall wünschen oder nicht wünschen, wenn Sie selbst sich nicht mehr äußern können. Sie beinhaltet die persönliche Vorstellung des Betroffenen vom Leben und Sterben. Daher sieht jede Patientenverfügung unterschiedlich aus. Kann man dennoch Textbausteine verwenden? Wo sollte man die Verfügung hinterlegen? In diesem Vortrag möchten wir Ihnen nahe legen, was Sie beim Verfassen dieser Verfügung bedenken sollten und beantworten die wichtigsten Fragen zu diesem Thema. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Digitaler Nachlass, digitale Vorsorge
09.12.2020, 15.30 - 16.30 Uhr

In einer Zeit, in der sich die Digitalisierung in rasanten Schritten fortentwickelt, sollte auch über die Möglichkeiten der digitalen Vorsorge und des digitalen Nachlasses nachgedacht werden. Aber was ist eigentlich digitaler Nachlass? Wie kann man vorsorgen? Um welche Daten geht es eigentlich? Auf diese und andere Fragen zu diesem Thema geht es in unserem Vortrag „Digitaler Nachlass, digitale Vorsorge“. Sie werden staunen. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Die Vorsorgevollmacht
14.12.2020, 10.00 - 11.00 Uhr

Schnell kann es im Leben passieren, dass man sich in einer Situation befindet, in der eine rechtliche Vertretung notwendig wird. Können einen dann die nahen Angehörigen automatisch vertreten? Welche Dinge sollte man unbedingt regeln? Worauf sollte man bei einer Vollmacht ganz besonders achten? Auf diese und viele andere Fragen zu diesem Thema gibt unser Online-Vortrag „Vorsorgevollmacht“ die Antworten. Sie erhalten viele Informationen, um eine Vorsorgevollmacht selbst verfassen zu können. Hier geht es zur Anmeldung.

Patientenverfügung
14.12.2020, 11.30 - 12.30 Uhr

Eine Patientenverfügung soll regeln, welche medizinischen Maßnahmen Sie im Ernstfall wünschen oder nicht wünschen, wenn Sie selbst sich nicht mehr äußern können. Sie beinhaltet die persönliche Vorstellung des Betroffenen vom Leben und Sterben. Daher sieht jede Patientenverfügung unterschiedlich aus. Kann man dennoch Textbausteine verwenden? Wo sollte man die Verfügung hinterlegen? In diesem Vortrag möchten wir Ihnen nahe legen, was Sie beim Verfassen dieser Verfügung bedenken sollten und beantworten die wichtigsten Fragen zu diesem Thema. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Förderprogramme optimal nutzen
14.12.2020, 18.00 - 19.00 Uhr

Sie bauen ein Haus oder modernisieren einen Altbau? Nutzen Sie die vielseitigen Förderprogramme, um Ihr Haus energieeffizient zu gestalten. Ganz nebenbei senken Sie mit Maßnahmen wie Heizungsoptimierung, Wärmedämmung oder der Nutzung von erneuerbaren Energien, den Energieverbrauch und tragen so maßgeblich zur Wertsteigerung Ihres Hauses und zum Klimaschutz bei. Die staatlichen Förderungprogramme unterstützen hierbei durch Zuschüsse und vergünstigte Darlehen und verringern so die Investitionskosten! Der Vortrag ist dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei. Hier geht es zur Anmeldung.

Heizen & Klimaschutz – wie teuer wird es für mich?
16.12.2020, 18.00 - 19.00 Uhr

Nah- oder Fernwärme, Öl oder Gas oder doch Pellets? Müssen Öl- und Gasheizungen sowieso nicht bald raus? Es ist nicht ganz einfach, den Durchblick in Sachen Energieträger zu behalten. Gerade jetzt, wo das Stichwort Klimaschutz in dem Bereich der Wärmeversorgung so präsent ist. Macht das für mich nun alles teurer? Wir klären Ihre Fragen zu Energieträgern, Kostenberechnungen nach dem Klimaschutzpaket und den Systemen in der Praxis. Im 2. Teil des Vortrages wird aufgezeigt, welche Technik zur Auswahl steht und was beim Austausch zu beachten ist. Hier geht es zur Anmeldung.

Die Betreuungsverfügung
16.12.2020, 10.00 - 11.00 Uhr

Im Zusammenhang mit der Vorsorge fallen oft Begriffe wie gesetzliche Betreuung, Betreuungsverfügung oder gesetzlicher Betreuer. Was sich genau dahinter verbirgt, und wer Betreuer werden kann oder wie das Betreuungsverfahren abläuft, erläutern wir in unserem Online-Seminar „Betreuung und Betreuungsverfügung. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Digitaler Nachlass, digitale Vorsorge
16.12.2020, 11.30 - 12.30 Uhr

In einer Zeit, in der sich die Digitalisierung in rasanten Schritten fortentwickelt, sollte auch über die Möglichkeiten der digitalen Vorsorge und des digitalen Nachlasses nachgedacht werden. Aber was ist eigentlich digitaler Nachlass? Wie kann man vorsorgen? Um welche Daten geht es eigentlich? Auf diese und andere Fragen zu diesem Thema geht es in unserem Vortrag „Digitaler Nachlass, digitale Vorsorge“. Sie werden staunen. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Hier geht es zur Anmeldung.

Tatlı tuzak - Ṣekerin gizli olduğu gıdalar
13.01.2021, 10.00 - 11.00 Uhr

Zucker ist in vielen Fertigprodukten versteckt: Süße Getränke, Fruchtjoghurts, Salat-Dressings und Müslis sind nur einige Beispiele und enthalten teils mehr Zucker als Süßigkeiten. Getarnt werden hohe Zuckergehalte oft mit kleinen Portionsangaben, die nicht der Realität entsprechen. Auch andere Möglichkeiten des Süßens werden eingesetzt, z. B. süße Zutaten wie Lactose und Agavendicksaft, Süßstoffe oder Zuckeraustauschstoffe. Daher ist es wichtig, beim Einkauf auf die Zutatenliste und Nährwertkennzeichnung zu achten. Die Verbraucherzentrale gibt Tipps, was die Angaben bedeuten und wie eine praktische Umsetzung im Alltag möglich ist. Hier geht es zur Anmeldung.

Die süße Falle - Wo steckt der Zucker?
13.01.2021, 17.00 - 18.00 Uhr

Zucker ist in vielen Fertigprodukten versteckt: Süße Getränke, Fruchtjoghurts, Salat-Dressings und Müslis sind nur einige Beispiele und enthalten teils mehr Zucker als Süßigkeiten. Getarnt werden hohe Zuckergehalte oft mit kleinen Portionsangaben, die nicht der Realität entsprechen. Auch andere Möglichkeiten des Süßens werden eingesetzt, z. B. süße Zutaten wie Lactose und Agavendicksaft, Süßstoffe oder Zuckeraustauschstoffe. Daher ist es wichtig, beim Einkauf auf die Zutatenliste und Nährwertkennzeichnung zu achten. Die Verbraucherzentrale gibt Tipps, was die Angaben bedeuten und wie eine praktische Umsetzung im Alltag möglich ist. Hier geht es zur Anmeldung.