Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

 

Online-Schülerworkshop: Insekten essen

Stand:
Workshop in Bayern für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse.
In unserem Kulturkreis ist das Essen von Insekten eher ungewöhnlich. Aber warum eigentlich? In unserem spannenden Workshop gehen wir den viele Facetten von Insekten näher auf den Grund.
Ein stilisierter Burger mit dem Schriftzug Insekten essen
Off

In diesem interaktiven Online-Workshop könnt Ihr herausfinden, was es mit diesen Tierchen als Lebensmittel auf sich hat. Wie sieht es zum Beispiel mit dem Nährwert und der Umweltfreundlichkeit aus? Und worauf solltet Ihr beim Kauf von Insektenprodukten achten?


icon12 Format: Online-Workshop
Zielgruppe: Lehrkräfte, Schulklassen ab Klasse 10, Realschule, Gymnasium, Berufsschule, Jugendgruppen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Teilnehmerzahl: unbegrenzt
Kosten: derzeit kostenlos

 

Zielsetzung:

  • Kennenlernen der rechtlichen Voraussetzungen für das Inverkehrbringen von Insekten und das Einordnen von Insekten zum sogenannten Novel Food
  • Vergleichen der Nährwerte und des Umweltverbrauchs von Insekten im Vergleich zur üblichen Nutztierhaltung
  • Verstehen, dass Insekten oder insektenhaltige Lebensmittel auch Allergien hervorrufen können
  • Bewerten und Einordnen der Kennzeichnung insektenhaltiger Lebensmittel aus Sicht des Verbraucherschutzes

 

Durchführung:

Wir versenden vorab einen Zugangslink an die Lehrkraft, der an alle Schülerinnen und Schüler weitergeleitet werden muss. Für den Ablauf und eine gute Interaktivität ist es wichtig, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem eigenen PC arbeiten.

In Nürnberg und Umgebung ist auch ein Präsenzworkshop möglich (Dauer: 2 Schulstunden)

Ansprechpartner

Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Referat Lebensmittel und Ernährung
Katja Wittmann
Albrecht-Dürer-Platz 6
90403 Nürnberg
Tel.: (089) 55 27 94 365
E-Mail: ernaehrung-nbg@vzbayern.de
Ein Mann fährt auf einem Lastenfahrrad

Verkaufsstopp bei Babboe: Zwei weitere Modelle sind betroffen

Die niederländische Behörde für Lebensmittel- und Verbrauchsgütersicherheit hatte im Februar den Verkauf von Lastenrädern der Marke Babboe gestoppt. Da bei einigen Modellen Sicherheitsmängel vorlagen, die zum Teil in Rahmenbrüchen endeten, muss sich der Lastenfahrrad-Hersteller nun mit strafrechtlichen Ermittlungen auseinander setzen.
Gaspreis wird mit Zeigefinger an einem Chronograph geberemst

Energiepreisbremsen, Härtefallfonds: Die Maßnahmen der Bundesregierung

Mit den Preisbremsen bei Strom, Gas und Fernwärme hielt der Staat die Preise für 2023 im Zaum, erst darüber wurde es deutlich teurer. Für Heizöl und andere Brennstoffe gab es einen Härtefallfonds. Hier finden Sie alle Informationen, die für diese Zeit galten und können Ihre Rechnungen prüfen.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.