Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Online-Talk: Kiel macht sich warm für die Zukunft

Die Energiepreise steigen, Heizen wird teurer. Neben dem Wegfall der Mehrwertsteuersenkung spielt unter anderem die CO2-Bepreisung eine Rolle. Das Thema Klimaschutz rückt im Hinblick auf die Bundestagswahl wieder stärker in den Vordergrund. Der einen Seite geht es dabei nicht schnell genug, die andere scheut die hohen Kosten. Auf welche Wärmelösung sollen Verbraucher:innen jetzt setzen?

In einem digitalen Abendgespräch beleuchtet die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein die Situation in Kiel. Welche Strategie zur Wärmewende verfolgt die Klimaschutzstadt Kiel und wie passt diese zur Situation in den einzelnen Stadtteilen? Wie schätzen die Stadtwerke Kiel die Möglichkeiten ein und wie teuer wird dies für die Verbraucher:innen vor Ort?
20.30
- 22.00 Uhr

An dem Gespräch nehmen teil:

• Anna Muche, Landeshauptstadt Kiel, Umweltschutzamt, Abteilung Klimaschutz

• Dr. Jörg Teupen, Vorstand für Technik und Personal, Stadtwerke Kiel

• Helge Riis, Vorsitzender des Ortsbeirates Suchsdorf

• Tom Janneck, Projektleiter „Verbraucher in der Energiewende“

Darüber hinaus gibt es einen Impuls zum Thema „Förderprogramme & Heizungserneuerung“ von Ümit Karaarslan, Energieberater der Verbraucherzentrale.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und der Förde vhs.

Der Vortrag ist dank der Förderung des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holsteins und der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei.

Anmeldung hier.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ihr Name, mit dem Sie sich anmelden, ist im Chatfenster für alle Teilnehmer einzusehen. Wenn Sie dies nicht möchten, benutzen Sie bitte ein Pseudonym.

Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung empfehlen wir als Browser Chrome oder Firefox in einer aktuellen Version. Sofern Ihr Browser die technischen Anforderungen nicht unterstützt, werden Sie auf einen Live-Stream umgeleitet. Über diesen ist die aktive Teilnahme an der Diskussion leider nicht möglich.

Alle Hinweise zu den technischen Voraussetzungen und Tipps zur Nutzung der Online-Veranstaltung finden Sie hier.

Für Rückfragen oder bei Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an ene-wende@vzsh.de.