Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Neue Online-Vorträge für aktiven Klimaschutz und Energiewende zuhause

Pressemitteilung vom

In Deutschland wächst das Interesse am Klimaschutz. Immer mehr Menschen wollen die Energiewende in ihrem Alltag aktiv voranbringen und sich auf die Herausforderungen der Zukunft mit Klimawandel und CO2-Steuer vorbereiten. Die neuen Online-Vorträge der Energieberatung bieten interessierten Verbraucher*innen die Möglichkeit, sich komfortabel über Energieerzeugung und -verbrauch im eigenen Zuhause zu informieren. Das Angebot ist dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei.

Frau mit Laptop

Energieberatung gibt es auch per E-Mail.

Off

In den Online-Vorträgen der Energieberatung geht es um Themen wie Sonnenenergie nutzen, Heizung erneuern oder Stromverbrauch senken. Bequem vom eigenen Sofa aus können die Teilnehmer Vorträge von Energieberatern der Verbraucherzentrale live verfolgen und Fragen stellen. Wer nicht unter seinem echten Namen teilnehmen will, kann sich mit einem Pseudonym anmelden.

Verbraucher fragen nach erneuerbaren Energien und Haustechnik

Auswertungen der Energieberatung bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein zeigen eine zunehmende Nachfrage nach Information und Beratung zu Themen rund um Energie und modernes Wohnen. Verbraucher*innen interessieren sich vor allem für die Nutzung erneuerbarer Energien, Haustechnik und Wärmedämmung. Private Haushalte in Deutschland benötigen mehr als zwei Drittel ihres Energieverbrauchs für die Heizung. Die meisten Heizungen laufen nicht effizient, verschwenden kostbare Brennstoffe und Geld. In den Online-Vorträgen der Energieberatung erklären Fachleute, was sich hier verbessern lässt und worauf es dabei ankommt. Viel Sparpotential und Möglichkeiten für aktiven Klimaschutz bieten auch Maßnahmen wie Wärmedämmung, Nutzung von Sonnenenergie und Erdwärme, Ökostrom oder der Einbau neuer Fenster und Türen.

Die richtigen Fragen an Handwerker stellen

Bei der Planung und Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen passieren viele Fehler. Beispiel Heizung: Rund 90 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland sind nicht richtig eingestellt. Sie verteilen die Wärme ungleichmäßig und vergeuden Energie. Ähnliches zeigen die Ergebnisse der Verbraucherzentrale bei Solarthermie-Anlagen und Wärmepumpen: Mehr als zwei Drittel der Anlagen haben keinen Wärmemengenzähler, was eine Kontrolle der Leistung und Effizienz unmöglich macht. Etwa zehn Prozent der geprüften Solaranlagen sind komplett ausgefallen und funktionieren nicht mehr – häufig ohne dass ihre Besitzer das wissen. In den Online-Vorträgen der Energieberatung erfahren Verbraucher*innen, worauf sie bei Sanierungsmaßnahmen achten und welche Fragen sie ihren Handwerkern stellen sollten.

Aktive Teilnahme per Computer oder Live-Stream per Smartphone

Am besten funktioniert die Teilnahme an den Online-Vorträgen mit den aktuellen Firefox- oder Chrome-Browsern. Andere Browser und veraltete Versionen unterstützen die Software nur eingeschränkt. Teilnehmer*innen mit Tablet oder Smartphone werden zu einem Live-Stream umgeleitet. Im Live-Stream gibt es jedoch nicht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Einen Überblick, welche Browser und Geräte genutzt werden können, finden Sie hier.

Themen und Termine

- in Planung -

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.