Ihr gemeinnütziger Verein für Information, Beratung, Bildung und Interessenvertretung.

Themen: Geld & Versicherungen | Digitale Welt Lebensmittel | Umwelt & Haushalt Gesundheit & Pflege | Energie | Reise & Mobilität | Verträge & Reklamation

Unsere Solidarität gilt den Geflüchteten aus der Ukraine und anderen Ländern dieser Welt. Betroffene und Helfer finden hier Informationen.

Hybrid-Veranstaltung zu Klimafolgen: Vorsorge gegen Hitze und Starkregen

„Um steigende Verluste zu vermeiden, sind dringend Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel erforderlich.“
- Weltklimarat 2021 -
19.00
- 20.30 Uhr
Plön
Veranstaltungsort:
Kreisverwaltung Plön,
Hamburger Straße 17-18, Sitzungssaal ,
24306 Plön

Der Klimawandel hat spürbare Auswirkungen auf Regionen, Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein. Extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Hitze- oder Dürreperioden nehmen in Anzahl und Intensität zu. Daher ist es notwendig, frühzeitig gezielte Maßnahmen zur Klimaanpassung zu treffen.
Auch im Kreis Plön sind die Auswirkungen sicht- und spürbar. In diesem Sommer wurden hier an einzelnen Tagen im Juli und August mehr als 30°C gemessen. Besonders Kinder, ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen sind durch eine starke Hitze gefährdet. Oft wird eine Überhitzung und Dehydrierung von den Betroffenen nicht wahrgenommen. Auf der anderen Seite steigt bei höheren Temperaturen die Gefahr von Gewittern mit Starkregen und Überschwemmungen.
Wenn Wasser in das Haus eintritt oder durch Rückstau aus der Kanalisation hineingedrückt wird, drohen Schäden am Hausrat und an der Bausubstanz.
Die Veranstaltung schlägt einen Bogen von kommunalen Klimaschutzstrategien über gesundheitliche Aspekte der Vorsorge bis zum Schutz von Wohngebäuden für Hausbesitzer. Sie bietet sowohl Institutionen als auch Verbrauchern eine erste Orientierung zu Klimafolgen, aber auch Anregungen für Vorsorgemaßnahmen.
In kurzen Impulsvorträgen wird in die verschiedenen Themen eingeführt, so dass ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion bleibt.

Referent:innen:

  • Dr. Kerrin Trimpler, Klimaschutzmanagerin des Kreises Plön
  • Dr. Norbert Kamin, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie und Mitglied von KLUG, Dt. Allianz Klimawandel und Gesundheit
  • Beate Oedekoven, Referentin Energiewende & Nachhaltigkeit in der Landesgeschäftsstelle der VZSH
  • Tom Jannek, Referatsleitung Energiewende & Nachhaltigkeit in der Landesgeschäftsstelle der VZSH

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich für Ihre Teilnahme im Sitzungssaal der Plöner Kreisverwaltung bis zum 03.10.2022 hier an.
Für die Online-Teilnahme melden Sie sich bitte hier an.

Die Teilnahme ist kostenfrei.